Seite der Bezirksposaunenarbeit

 

Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt ge- wönne und nehme doch Schaden an seiner Seele? Mt. 16,26

m Urlaub kam ich an einem Café vorbei, das mit einer Tafel warb: „Um glücklich zu leben braucht man nur zwei Dinge: 5 Mio Euro und eine gute Tasse Kaffee. Den Kaffee bekommen Sie bei uns!“ Kaffee für die Seele! Ich glaube, das ist wichtiger als die 5 Mio Euro, mit denen man bei den angedrohten Negativzinsen sowieso nur Ärger hat! Der Monatsspruch für September zeigt uns wieder einmal neu die Prioritäten. Wenn man nicht in sich ruht und mit sich im Reinen ist, dann nützen auch die ganzen Schätze der Welt nichts, um über die innere Leere hinwegzuhelfen. Die innere Ruhe findet man bei Gott und in seinem Wort, das man dann auch bei einer guten Tasse Kaffee genießen kann. Ich wünsche uns, dass wir jeden Morgen neu diesen Ruhepunkt bei Gott finden, der uns durch den Alltag trägt. Kaffee und fünf Million Kuchen haben wir am letzten Ferienwochenende in Weida auf dem dortigen Kuchenfest genossen. Der diesjährige Bezirksposaunenchorausflug ging zu unserer Partnergemeinde nach Weida in Thüringen, wo wir mit dem dortigen Bezirksposaunenchor gemeinsam ein einstündiges Platzkonzert im Semmelweispark und einen Gottesdienst am Sonntag in der renovierten Kirche von Niederpöllnitz gestalteten. Unsere Gastgeber dort hatten alles sehr liebevoll vorbereitet. Wir haben in Privatquartieren und auf Feldbetten im (leerstehenden) Pfarrhaus übernachtet. Einen ganzen Tag lang wurde das Haus noch extra für uns auf Hochglanz gebracht und am Sonntagfrüh gab es ein Frühstücksbuffett, das einem Fünf-Sterne-Hotel alle Ehre gemacht hätte. Sieben selbstgemachte Marmeladen luden zum Probieren ein! Auf dem Rückweg haben wir uns in Mödlareuth ein Museum über die ehemaligen Grenzanlagen angesehen, die 28 Jahre lang die beiden deutschen Staaten trennte. An dieser unmenschlichen Mauer quer durch Deutschland sind insgesamt 790 Menschen gestorben, erschossen, ertrunken oder verblutet. Da fragt man sich nur, warum es heute wieder Überlegungen gibt, die Freiheiten von Menschen durch Mauern und Zäune zu beschränken. Für alle Teilnehmer war es wieder ein eindrucksvolles Ferien-Abschluss-Wochenende mit vielen persönlichen Begegnungen. Nun beginnt wieder der „normale“ Probenbetrieb in den Posaunenchören mit Einsätzen zum Erntedankfest und den Vorbereitungen für diverse Posaunenchor-Konzerte (s. Termin-Kasten!). Und denkt auch schon an den Dezember: Fangt rechtzeitig mit den Proben an, denn Weihnachten kommt immer so plötzlich! Vorher sind am 1. Dezember in Württemberg Kirchengemeinderatswahlen. Das wäre eine gute Gelegenheit, den Posaunenchor in Eurer eigenen Kirchengemeinde wieder mehr in den Blick zu rücken: Lasst Euch als Kandidaten aufstellen, um in den nächsten 6 Jahren aktiv für den Posaunenchor im Kirchengemeinderat zu werden! Bitte berücksichtigt bei der Jahresplanung in Euren Gemeinden den Landesposaunentag 2020 am 27./28. Juni. An diesem Wochenende sollten keine Gemeindefeste oder Gottesdienste angesetzt werden, zu denen der Posaunenchor nötig ist, damit allen die Möglichkeit der Teilnahme in Ulm gegeben wird. Nachdem in den letzten Jahren die Teilnehmerzahl für unsere traditionelle Fahrradtour zum LaPo ständig abnahm, werden wir diese im nächsten Jahr leider wegen des hohen organisatorischen Aufwandes nicht mehr organisieren. Schade! Wir wünschen Euch viel Freude in Euren Chören und viel Motivation!

Euer Thomas und Martin

 

Terminübersicht 2019:

Sa 28.09. 19.30 Uhr Basischorprobe in Neuweiler

Sa 26.10. 19.30 Uhr Basischorprobe in Möttlingen

Sa 23.11. 19.30 Uhr Chorleiterversammlung in Ostelsheim

Konzerte:

So, 27.10. Abendmusik in Neubulach

Do, 31.10. Reformationskonzert in Altburg

Sa, 09.11. „Musik im Herbst“ in Ostelsheim 

Sa, 16.11. Jahreskonzert Posaunenchor Gechingen

Sa, 30.11. Abendmusik/Konzert in Stammheim

Vorschau 2020:

Fr. 15.05. Gesamt-Bezirksprobe für den LaPo 2020

27./28.06. Landesposaunentag in Ulm

 

(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Stammheim, 07051/30051/ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Ostelsheim, 07033/693 946)

E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2016 Evangelisches Jugendwerk Bezirk Calw. All Rights Reserved.