Seite der Bezirksposaunenarbeit im aktuellen Rundbrief

Jesus Christus spricht: Es ist vollbracht ...
 … Joh. 19,30
Ihr kennt sicher diese letzten Worte Jesu am Kreuz, die als Monatsspruch für den Monat März mit dem   Karfreitag an seinem vorletzten Tag ausgesucht wurden. Aber was ist vollbracht? Vielleicht lohnt es sich  einmal, darüber in dieser Fastenzeit, der Vorbereitungszeit auf Ostern, nachzudenken. Eine mögliche  Antwort wäre zum Beispiel die Befreiung des Menschen von der Rechtfertigung. Wir müssen uns nicht mehr  für unsere Fehler und Verfehlungen rechtfertigen, sondern sie sind uns durch das Kreuz Jesu vergeben – wir können ganz neu anfangen! Das ist für uns Christen eine ganz große Befreiung, weil wir nicht mehr Ausreden für Fehler suchen müssen, wir müssen keine frommen Taten vollbringen, um uns von falschen Taten „reinzuwaschen“. Ich wünsche uns, dass wir in dieser Fastenzeit diese Befreiung neu entdecken und Jesu Worte am Kreuz auch für uns konkret werden lassen: Es ist vollbracht – du Mensch musst nichts mehr dazu tun, sondern dieses Geschenk nur noch annehmen.
Auch in unseren Posaunenchören sind wir reichlich beschenkt. Jeder Bläser hat sicherlich schon einmal die Freude und Dankbarkeit von Jubilaren bei Geburtstagsständchen erfahren oder ist nach einem Bläsergottesdienst von Zuhörern angesprochen worden.
Im Bezirk hatten wir zu Jahresbeginn wieder einen sehr schönen Jungbläsertag in den beschützenden Werkstätten in Calw-Kimmichwiesen. Beim Vorspiel vor den abholenden Eltern konnten die Jungbläser ihre an diesem Tag in Einzelgruppen gelernten Stücke vortragen. Und in der letzten Februarwoche fand wieder unser traditionelles Chorprojekt mit Uli Nonnenmann statt. Der Konzertgottesdienst fand diesmal in der Kirche in Simmozheim statt, um dort vielleicht einen Posaunenchor entstehen zu lassen. Wir sind gespannt, ob die Werbung für das Chorblasen dort Früchte trägt.
Die weiteren Jahrestermine sind wieder der Gottesdienst im Grünenin den Klosterruinen von Hirsau und als ein Höhepunkt der Landesposaunentag in Ulm. Wer nicht am Samstag mit dem Fahrrad von Gechingen aus nach Ulm radeln will (mit dem spannenden Albaufstieg in Oberlenningen), sollte bereits am Samstag in Ulm sein, um dort das Samstagsprogramm mitzumachen. Bitte schaut Euch die Internetseite zum LaPo an – und meldet Euch für diakonische Einsätze, für „Blitzblech“ oder für Brassmobs!

Ende September haben wir eine Konzertreise nach Moorslede/Belgien zum Friedenskonzert anlässlich des 100 jährigen Erinnerns an den Waffenstillstands von 1918 geplant. Wir sind als Bezirkschor dort offiziell eingeladen worden und wollen mit einem Bus dorthin fahren. Die Ausschreibung wurde per E-Mail und bei den Proben zum Bläserprojekt verteilt. Da wir Zuschüsse vom Dekanat, vom Landkreis und vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bekommen haben, konnten wir die viertägige Reise günstig kalkulieren (Bus, Übernachtung und Vollpension) und für Jugendliche unter 25 Jahren mit 30 € sogar sehr günstig anbieten! Zur Zeit des Schreibens dieses Rundbriefes sind noch einige Plätze frei – Anmeldeschluss ist der 25. März 2018. Es wird sicherlich ein spannendes Wochenende!
Wir wünschen Euch viel Spaß und Freude beim Üben aus dem neuen Ulmer Sonderdruck und erfolgreiche Einsätze in Euren Gemeinden!

Euer Thomas und Martin

Terminübersicht:
Sa. 24.03.    19:30 Uhr Basischorprobe in Möttlingen
Sa. 28.04.    19:30 Uhr Basischorprobe in Stammheim
Mo. 07.05.   19:30 Uhr Bezirksprobe LaPo in Neubulach
Di. 08.05.     19:30 Uhr Bezirksprobe LaPo in Monakam
Mi. 16.05.    19:30 Uhr Gesamtprobe für LaPo mit Albrecht Schuler in Ostelsheim
Sa. 19.05.    19:30 Uhr Basischorprobe in Würzbach
Mo. 21.05     9:00 Uhr Gottesdienst im Grünen in Hirsau
Sa. 30.06.     7.30 Uhr Radtour nach Ulm
So. 01.07.     Landesposaunentag in Ulm
Fr. 28.09. – Mo 01.10.: Busreise zum Friedenskonzert in Moorslede/Belgien

(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Stammheim, 07051/30051/ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Ostelsheim, 07033/693 946

E-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2016 Evangelisches Jugendwerk Bezirk Calw. All Rights Reserved.